Egal wo Sie wohnen, ob in Aachen, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Brandenburg, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Chemnitz, Cottbus, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Flensburg, Frankfurt/M., Frankfurt/O., Freiburg, Gelsenkirchen, Gera, Göttingen, Hagen, Halle, Hamburg, Hamm, Hannover, Heidelberg, Jena, Karlsruhe, Kassel, Kaiserslautern, Kiel, Köln, Koblenz, Krefeld, Leipzig, Leverkusen, Lübeck, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Neuss, Nürnberg, Oberhausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Potsdam, Recklinghausen, Rostock, Rügen, Saarbrücken, Schwerin, Solingen, Stralsund, Stuttgart, Trier, Wiesbaden, Wolfsburg, Wuppertal, Würzburg oder an der Ostsee, an der Nordsee, am Bodensee, am Chiemsee oder in den Alpen, im Erzgebirge, im Harz oder
im Schwarzwald  -
unsere Angebote sind für alle günstig und leistungsstark.

Wir betreuen Sie bundesweit egal ob Sie in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder Thüringen wohnen.

 



Der Richterdienst ist auf die Absicherung und Vorsorge aller beamteten Juristen spezialisiert. 

Wir bieten Ihnen neutrale und unabhängige Informationen und abgestimmte Angebote ohne große Umwege zu allen Versicherungsarten.

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung gehört zur Absicherung eines der teuersten Güter in Deutschland = des eigenen Hauses. 
Hierfür eine entsprechende Absicherung gegen alle Gefahren, die einem Haus drohen, zu vereinbaren, halten wir für eine Selbstverständlichkeit.

Wenn man sich Schadenszahlen der Versicherungsbranche anschaut, so ist durchschnittlich jedes Jahr ein Sechstel der Gebäude von Schäden betroffen. Eine erstaunlich hohe Zahl, die zum Nachdenken anregen sollte.

Die Wohngebäudeversicherung gehört daher zu den gängigsten Versicherungsarten für nahezu jeden Hausbesitzer.

Wohngebäudeversicherung im Detail

Was ist denn ein Wohngebäude ?
Einfamilienhaus
Doppelhaus
Mehrfamilienhaus
Mietshäuser
Wohn- und Gewerbehaus (mind. 
    50% Wohnbereich)
28seitiger Umzugsplaner mit Checklisten, ausführlichen Hinweisen und einer Unmenge an Tipps für einen reibungslosen Umzug ohne Herzinfarktrisiko.

Bestellen

Eine Ausnahme bildet der Rohbau. Hierzu gibt es die Feuerrohbauversicherung, die jedoch bei Neuabschluss einer Wohngebäudeversicherung immer kostenlos mitenthalten ist.

Was sind die versicherten Sachen ?

Hierzu gibt es eine Reihe von Regelungen, die auch bei verschiedenen Versicherern abweichen können.
Natürlich ist stets das Hauptgebäude versichert.

Nebengebäude sollten im Antrag aufgeführt sein und können damit (beitragsfrei bzw. mit geringen Beitragszuschlägen) versichert werden.

Als Gebäudebestandteile werden meist folgende Sachen gerechnet: Badkachelung, Einbauschränke, Tapeten und Badewanne.

Zu dem Gebäudezubehör zählen die Heizungsanlage, der Öltank, selbst die Brennstoffvorräte, Markisen, Überdachungen oder Balkonverkleidungen. (fest mit dem Haus verbundene Sachen bzw. Sachen, die ausschließlich zur Instandhaltung oder zu Wohnzwecken dienen)

Die Hundehütte (als sonstiges Grundstücksbestandteil) ist dagegen nicht automatisch versichert, aber meist ohne Beitragsaufschlag versicherbar.

Für welche Schäden besteht Versicherungsschutz ?

Versicherungsbereiche der Wohngebäudeversicherung
Feuerversicherung

  Die Feuerversicherung 

Für viele Hausbesitzer ist die Feuergefahr weiterhin die bedrohlichste Gefahr für das Wohnhaus, so dass nahezu fast 100% aller Hausbesitzer über eine Feuerversicherung verfügen.

Vielleicht ist hier ein Preisvergleich ein interessantes Thema, dem wir uns keinesfalls verschließen möchten.

Hier erst einmal einige Erklärungen rund um die Feuerversicherung.

Was fällt denn alles unter die Feuerversicherung ?

Brand
Brand ist ein Feuer, das ohne einen bestimmungsgemäßen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und das sich aus eigener Kraft auszubreiten vermag.

Blitzschlag (auch Folgeschäden z.B. umgestürzter Baum etc.)
Explosion
Flugzeugabsturz

Dazu gehört auch Feuerschäden durch Kurzschlüsse. 
Diese können auch durch einen Sturm oder Leitungswasserschaden verursacht sein.



Induktionsschäden (Überspannungsschäden) sind nicht versichert, können jedoch gegen Zahlung eines Zuschlagbeitrages in den Versicherungsschutz aufgenommen werden.


Leitungswasserversicherung

  Die Leitungswasserversicherung 

Wie eingangs erwähnt, bilden die Leitungswasserschäden den Großteil der Wohngebäudeschäden.

Die Leitungswasserversicherung ist eine recht komplizierte Versicherung, da es hier um verschiedene Zu- und Abgangsrohre, um Frost und Bruch geht.

Was ist denn eigentlich Leitungswasser ?

Leitungswasser ist Wasser oder Wasserdampf

aus Zu- oder Ableitungsrohren der Wasserversorgung
mit dem Rohrsystem verbundenen sonstigen Einrichtungen  
    oder Schläuchen der Wasserversorgung
in Anlagen der Warmwasser- oder Dampfheizung
in Sprinkler/Berieselungsanlagen

Was heißt dies ?

Es handelt sich um Wasser oder Wasserdampf, d.h. andere Flüssigkeiten wie Öle, Sole, Kühlmittel (z.B. in Wärmepumpen, Klimaanlagen, Solarheizungen u.ä.) sind nicht versichert. Diese in den Versicherungsschutz mit aufzunehmen, ist unter Umständen gegen Beitragszuschlag möglich.

Ein Versicherungsfall tritt dann ein wenn:
1.)  es sich um Leitungswasser gehandelt hat oder handelt
2.)  dieses bestimmungswidrig ausgetreten ist
3.)  versicherte Sachen dabei zu Schaden gekommen sind

Für welche Schäden besteht Versicherungsschutz ?

1.) Innerhalb des Gebäudes
Frostschäden
Bruchschäden
an allen Zu- und Ableitungen, Rohren, bestimmten Leitungswasser führenden Einrichtungen wie Badeinrichtungen, Waschbecken, Spülklosett, Heizkörper u.ä. (So ist zum Beispiel der Rohrbruch wegen einer defekten Heizung im Winter ein klassischer Frostschaden.)



Auch ein unvorsichtiges "Handwerkeln" an Wasserleitungen (Heizung, Trinkwasser) hat Versicherungsschutz, sofern nicht grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Ein Schadensfall, der den Bedingungen entspricht und über den nicht sehr häufig informiert wird.

2.) Außerhalb des Gebäudes
Frostschäden
Bruchschäden
    an allen Zuleitungsrohren.
Ableitungsrohre auf dem eigenen Grundstück sind nicht versichert, können jedoch bei Bedarf gegen Zahlung eines Zusatzbeitrages in den Versicherungsschutz aufgenommen werden.
Die Leitungsrohre des schicken eigenen Springbrunnens sind dagegen überhaupt nicht versichert, da sie nicht der Versorgung des Wohnhauses dienen. Aber wie fast überall im Versicherungsbereich sind auch die Leitungen des Springbrunnens gegen einen Zusatzbeitrag in den Versicherungsschutz des Hauses integrierbar.


Sturm / Hagelversicherung

  Die Sturm- (Hagel-) Versicherung 

Sturm- und Hagelschäden können in stürmischen Herbstzeiten schnell Gebäudeschäden in Milliardenhöhe in Deutschland verursachen. Mit der Sturmversicherung und mit den modernen Tarifen der dazugehörenden Hagelversicherung wird ein Teil der Witterungsgefahren abgesichert.

Was ein Sturm ist, wird mit Windstärke 8 (62 km/h anders ausgedrückt) genau festgelegt. 

Nur leider ergibt sich in der Praxis oft das Problem, dass nur einzelne Böen diese Stärke erreichen. Da kann unter Umständen ein weiter entferntes Wetteramt auch keine Sturmbestätigung geben. 



Hier wäre es günstig, den Nachweis von vergleichbaren Schäden in der Nachbarschaft zu erbringen.

Versichert sind natürlich auch alle Hagelschäden, die sowohl bei den Dächern und Fenster aber auch bei der Außenbeleuchtung, bei Wintergärten, den Vordächern etc. entstehen.


Diese Versicherungsbereiche können einzeln oder als Paket abgeschlossen werden. Landläufig wird die Feuerversicherung als sehr elementar eingeschätzt. Doch nur wenige Schadensfälle bei Gebäuden beziehen sich auf die Feuerversicherung (ca. 5%), jedoch sind diese wenigen Schäden aber um so kostenintensiver. Die Hälfte aller Schadensfälle dagegen beziehen sich auf die Leitungswasserversicherung, die häufig vernachlässigt wird.


Weitere Fragen  Teil 2

Wichtige Schadensarten
Schadensbeispiele
Wie setzt sich der Preis zusammen ?
 

AUSNAHMEN unbewohnte Häuser / Ferienhäuser

Im Gegensatz zur normalen Wohngebäudeversicherung tun sich die Versicherer bei unbewohnten Häusern bzw. Ferienhäuser sehr schwer (sprich äußerst teuer), wenn es um eine Versicherungslösung geht. 
Nicht bei uns, wir haben sowohl für die Hausrat als auch für das leer stehende Gebäude hervorragende Angebote.




Beste Angebote über unser Angebotsformular / bzw. am Ende der Wohngebäudeausführungen im Teil 3


Sie wollen gut und sehr günstig versichert sein ?
Schaffen Sie Klarheit mit unseren Vergleichen und Angeboten!
Wir haben über 100 Versicherungen verglichen und bieten passenden Versicherungsschutz mit zusätzlicher Maklerberatung, die auch bei Problemen besten Versicherungsschutz organisiert.

Richterdienst.de ein Projekt des
Akademischer Dienst Berlin Bundesweiter Versicherungsmakler
Paulstr. 34 10557 Berlin  Tel. 030  / 34 90 14 5-0 Fax 030 / 34 90 14 52